Sprungseil bringt Kinder in Bewegung

Skipping heart an der Wiestalschule

Laufen, springen, Ball spielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert.
Dabei handelt es sich um „Rope Skipping“, eine sportliche Variante des Seilspringens mit speziellen dünnen Kunststoffseilen, die sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordina-tion eignet.

Schulung

Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung. So nahmen die Kinder die Klassen 4a und b der Wiestalschule an einem Workshop teil. Die Kursleiterin Vivien Bartosch zeigte zahlreiche Sprungvariationen, die die Kinder begeistert erprobten: Vorwärts oder rückwärts springen, seitwärts schwingen, Arme überkreuzen und vieles mehr konnten die Schulkinder trainieren.

Vorführung

Anschließend präsentierten sie stolz das Gelernte ihren Eltern und Mitschülern. Alle Emminger Wiestalkinder probierten anschließend die zahlreichen Sprungvarianten aus. Sogar einige Eltern ließen sich anstecken.



Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK